Der schnelle Überblick | Chronik LPT

Du beschäftigst Dich zum ersten Mal mit dem Thema Tierversuche?

Oder willst Du kurz sehen was in der Vergangenheit passiert ist?

Dann bist Du hier genau richtig, Du kannst dir hier einen schnellen Überblick verschaffen was in der Vergangenheit rund um das Tierversuchslabor LPT (Laboratory of Pharmacology and Toxicology) passiert ist. Seit der Aufdeckung am 11. Oktober 2019 durch die SOKO Tierschutz jagt sich Ein Ereignis nach dem Anderen, so dass es praktisch ist, hier einfach mal nachzuschlagen.

Es liegt noch viel Arbeit und Durchhaltevermögen der Mahnwachen vor, deshalb ist es wichtig, dass viele von Euch sich die Zeit nehmen und mit dem Thema Tierversuche und LPT Todeslabor beschäftigen…

Facebook Post

Auszug vom 16.2.2020

„Trotz immenser einschränkender Auflagen und immer geringerer Beteiligung gaben wir nicht auf. Das war nicht immer einfach, zehrte an Nerven, Kräften und Motivation. Umso unglaublicher war für uns die Nachricht am vergangenen Freitag über das Aus nun auch für den Hauptsitz. Wir würden es allerdings im höchsten Maße unanständig und auch etwas peinlich finden – wie an anderer Stelle geschehen – jetzt nach außen hin den Eindruck vermitteln zu wollen, für die Schließung des Hamburger LPT -Standorts ausschlaggebend gewesen zu sein. Hierfür ursächlich ist einzig und allein die Under-Cover-Recherche im Oktober 2019. Nichts anderes!“

Bereitgestellt von HILF DER WELT (HDW)

Tierschutz – Umweltschutz – Ernährung

Seit Jahren wird gegen das Todeslabor LPT (Laboratory of Pharmacology and Toxicology) an den Standorten Neugraben, Löhndorf und Mienenbüttel demonstriert. Leider wurde dieses nicht in dem Umfang wahr genommen, wie seit der Aufdeckung von SOKO Tierschutz.

Am 11. Oktober 2019 veröffentlicht die SOKO Tierschutz die Missstände, welche im LPT Mienenbüttel vorliegen. Es werden grauenvolle Bilder und Videos veröffentlicht wie das LPT mit den Tieren umgeht und unnötig zu Tode quält.

Wenige Tage später wurde dann in der Fernsehsendung „FAKT“  im MDR ebenfalls über die verdeckten Ermittlungen der SOKO Tierschutz berichtet und damit kam der „Stein“ endlich ins rollen.

Seither ist den Leuten bewusst, was tatsächlich hinter den Mauern des LPT passiert. Zwischenzeit fanden die zwei größten Demonstrationen gegen Tierversuche statt.

Die Jahre zuvor wussten viele Leute aus der Umgebung  dass sich in Mienenbüttel ein Tierversuchslabor befindet. Der Verein „Lobby pro Tier e.V.“ kämpft bereits seit Jahren gegen das LPT und sensibilisierte und informiert die Bevölkerung. Seit Jahren werden bereits Mahnwachen vor den Türen des LPT abgehalten.

Das LPT hat es in Vergangenheit sehr gut geschafft sich hinter ihren Mauern zu verstecken. Selbst dem zuständigen Bürgermeister, blieben in Vergangenheit die Türen des LPT verschlossen. Nun aber steht das LPT im Kreuzfeuer der Presse und der Bevölkerung, hat jedoch bis heute nicht eine Stellungnahme zu den Vorwürfen gemacht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen